Gästebuch


Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

<- Zurück  1  2  3  4 Weiter -> 
Name:Gerlinde Kenkel
E-Mail:kenkel20002000yahoo.de
Homepage:-
Zeit:22.05.2013 um 01:59 (UTC)
Nachricht:Bezüglich des nicht angemeldeten Schreiberlings über mich:

<<Als seine Kinder zwischen 5 und 9 Jahre alt waren, ließ er sich umoperieren und wollte, daß seine Kinder "Mama" zu ihm sagen. <<

Das ist schlicht falsch! Ich habe nur meiner Ex gesagt, dass ich mich als Co-Mutter begreife. Und das die Kinder, wären wir in der Öffentlichkeit, mich Gerlinde nennen sollen, um unangenehmen Fragen aus dem Weg zu gehen.

Name:-
Homepage:-
Zeit:07.01.2013 um 13:36 (UTC)
Nachricht:aha interessant

Name:Claudia Sofia Sörensen 
E-Mail:Musicstyleshotmail.com
Homepage:http://www.sofia-soerensen.de
Zeit:16.10.2012 um 18:13 (UTC)
Nachricht:In meinem Drang, die Wahrheit finden zu wollen und selbst wahrhaftig zu leben, habe ich so manche religiöse Irrungen durchlaufen. Eine davon war gleich 2 x der Mormonismus. Und dies, obwohl ich mehrere Träume hatte, die mir den Mormonismus entweder als infame Lüge zeigten oder aber deren Mitglieder und ihr Getue als boshafte Lächerlichkeiten. Ich habe sicher mindestens 10 x in dieser Weise geträumt! Und Träume sind keine Schäume sondern zeigen uns aus tiefster Seele, wie wir die Dinge und Menschen sehen. Man sollte sich danach richten, denn Träume sind Lebensbäume!

Name:Michael Drews
E-Mail:mrdrewst-online.de
Homepage:-
Zeit:15.10.2012 um 09:57 (UTC)
Nachricht:Ach so, deshalb wettert Günther so gegen die Kirche! Verständlich, aber dazu sollte man auch stehen.
>Wer diese Kenkel? Sind oder waren sie Mormonen? Sind oder waren sie wirklich transsexuell, oder nur "verrückt"?

Gerlinde Kenkel ehem. Günther Kenkel war eine Zeitlang Ältester in der Gemeinde Lübeck. Er war dort in Tempelehe verheiratet und hat zwei Kinder gezeugt (ein Mädchen dann ein Junge). Er war sehr arm und hat mit seiner Familie in einem Haus gewohnt, daß Verwandten seiner Frau gehört hat.

Als seine Kinder zwischen 5 und 9 Jahre alt waren, ließ er sich umoperieren und wollte, daß seine Kinder "Mama" zu ihm sagen. Die Ehe wurde geschieden. Die Frau ist jetzt nach etwa 6 bis 10 Jahren im Raum Hamburg wiederverheiratet. Die Kinder haben diese Sache bis heute nicht verkraftet, was Auswirkungen auf das Umgangsrecht hatte.

Günther alias Gerlinde Kenkel ging dann nach Berlin, wo er nach Hören Sagen in einer ehe-/ähn-/lichen (?) Beziehung leben soll.

Ob er nur verrückt war, kann ich nicht beurteilen, aber für mich - meine ganz persönliche Meinung zu diesem Fall, den ich am Rande miterlebt habe, weil er in Meine Gemeinde stattfand und ich seine Frau noch von meiner Missionszeit in Mönchengladbach kannte (!) - kann eine Ursache sein, daß in der Kirche immer gelehrt wurde, daß ein Mann seine Familie zu ernähren hat. Sein ständiges Versagen, Arbeitsstellen aufzunehmen und zu behalten, kann am männlichen Selbstbewußstein genagt haben, so daß er zu dem Bewußtsein kam, eine "sie" zu sein und deshalb dauernd in dieser maskulinen Bastion zu scheitern.

Name:Michael Drews
E-Mail:mrdrewst-online.de
Homepage:-
Zeit:16.07.2012 um 17:36 (UTC)
Nachricht:Interessante Informationen über die LDS Kirche. Leider sehr einseitig aus negativer Sicht berichtet. Die Angaben von Helmut Hübner über die Mormonen während der Nazizeit stimmen so aber nicht. Mein Vater ist als Mormone in der Nazizeit in Stargart aufgewachsen, von Seiten der Kirche wurde den Mitgliedern immer gesagt, das sie sich nicht gegen den Staat aufbäumen sollen. Die Darstellung ist doch ein wenig zu negativ für die LDS Kirche erzählt. Mein Vater hat das selbst erlebt, sie auch?
Welchen Sinn hat diese Seite wirklich? Was für einen Hintergrund haben sie? Ich war selbst Mitglied der Kirche, denn ich bin darin aufgewachsen. So negativ würde ich die Kirche nicht darstellen. Denn jede Kirche ist von Menschen gemacht und an jeder ist etwas zu kritisieren. Wo liegt ihr Interesse für ihre Sichtweise?

Name:Gerlinde Kenkel
E-Mail:kenkel20002000yahoo.de
Homepage:-
Zeit:12.12.2011 um 05:35 (UTC)
Nachricht:Manfred, you did a good job, and you tell the truth about this crap church.

Name:Nr. Two
Homepage:-
Zeit:13.10.2009 um 16:15 (UTC)
Nachricht:billo

Name:Nummer1
Homepage:-
Zeit:21.02.2009 um 00:34 (UTC)
Nachricht:tolles video: wollte nen link einfügen hat aber mehr als 60 zeichen desslab erklär ich ihn bei googlevideo zeitgeist eingeben un auf das video mit dem titel: was hat das christentum, 911 und die federal reserve gemeinsam?


ehm ist meiner meinung nach aber mit vorsicht und kritisch zu sehen

Name:Sven
E-Mail:Sventhorkenhotmail.com
Homepage:-
Zeit:15.02.2009 um 23:40 (UTC)
Nachricht:Ich habe den Artikel über NHM gelesen; keine wissenschaftliche Glanzleistung!!!

Name:Calt Toratus
Homepage:-
Zeit:23.03.2008 um 14:14 (UTC)
Nachricht:Ich finde diese Seite sehr inforeich, doch würde mich auch sehr interesieren wie euer bezug zur kirche jesu christi ist, damit ich mir ein Bild machen kann mit wen ich mich hier austausche.
Ich habe mich sehr mit der Religion auseinandergesetzt und würde zur Überzeugung dieses Glaubens gelangen wenn es nicht soviele Widersprüche gäbe, was ja auch in anderen Religionen der Fall ist.
Würde nicht jeder Gott alle Zweifel und Widersprüche aus dem Weg räumen?

 
Dies ist keine offizielle Seite der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, sondern sie wird privat geführt und dient der Vertiefung des Hintergrundwissens über diese Kirche.
Facebook Like-Button
 
 
Insgesamt waren schon 301500 Besucher (699272 Hits) hier!