MORMONENKIRCHE contra KIRCHE DES NEUEN TESTAMENTS

MORMONENKIRCHE contra KIRCHE DES NEUEN TESTAMENTS

von Richard Packham

(übersetzt von Manfred Trzoska)

 

Die fundamentale Lehre des Mormonismus, auf die sich alles andere gründet, ist, dass die Kirche, die von Jesus und seinen Jüngern gegründet wurde (die „Urkirche“), die „wahre“ Kirche war und dass ihre Wesenszüge, die von Jesus und seinen unmittelbaren Jüngern geprägt worden waren, göttlich inspiriert und richtig waren und dass die Kirche sich über die Jahrhunderte änderte und diese Wesensmerkmale geändert oder sogar vollständig aufgegeben wurden, und – hauptsächlich wegen dieser Änderungen – in den Abfall verfiel. Es war daher Joseph Smiths göttliche Mission, die ursprüngliche Kirche in ihrer „wahren“ Form wieder herzustellen.

Artikel 6 der „Glaubensartikel“ bringt folgenden Gedanken zum Ausdruck:

 

Wir glauben an die gleiche Organisation, die in der ursprünglichen Kirche bestand: Apostel, Propheten, Hirten, Lehrer, Evangelisten usw.

 

Deshalb nehmen die Mormonen an, dass die Kirche wahr ist, wenn ihre Kirche dieselbe Organisation wie die Urkirche aufweist. Um zu erkennen, dass diese Annahme irreführend ist, muss man sich nur fragen: „Worin bestehen die Wesensmerkmale der 'wahren' Regierung der Vereinigten Staaten?“ Man kann sie auflisten: Drei getrennte Zweige, zwei Häuser in der Gesetzgebung, Überprüfung und Abwägung zwischen den drei Zweigen, usw. usw. Bedeutet das, dass jede Regierung, die all diese Wesensmerkmale zeigt, deshalb die „wahre Regierung der Vereinigten Staaten“ ist? Natürlich nicht!

Die Unlogik in dem ganzen Gedanken ist der Irrtum, der gewöhnlich „Bestätigen der Folgerung“ genannt wird. Das mormonische Argument ist: „Wenn eine Kirche diese Wesensmerkmale der frühen Kirche hat, ist sie die wahre Kirche. Die Mormonenkirche hat sie, deshalb ist sie die wahre Kirche.“ Natürlich ist dies eine Korruption der korrekten Prämisse: „Wenn eine Kirche die wahre Kirche ist, wird sie diese Wesensmerkmale haben.“ Dann also zu sagen, dass die Mormonenkirche diese Wesensmerkmale hat, hieße den Irrtum zu begehen, die Folgerung zu bestätigen, was das Argument wertlos macht. Die Prämisse kann nur dazu verwendet werden, eine FALSCHE Kirche zu erkennen:

 

Wenn eine Kirche die wahre Kirche ist, wird sie diese Wesensmerkmale haben; die Kirche X hat diese Wesensmerkmale nicht; daher ist die Kirche X nicht die wahre Kirche.

 

Eine beliebte Auflistung, die von Mormonenmissionaren benutzt wird, ist die von Floyd Weston und wird „Die 17 Punkte der wahren Kirche“ genannt. Er listet sie wie folgt auf:

 

  1. Christus organisierte die Kirche (Eph. 4:11-14).

  2. Die wahre Kirche muss den Namen Jesu Christi tragen (Eph. 5:23).

  3. Die wahre Kirche muss ein Fundament aus Aposteln und Propheten haben (Eph. 2:19-20).

  4. Die wahre Kirche muss dieselbe Organisation wie Christi Kirche haben (Eph. 4:11-14).

  5. Die wahre Kirche muss göttliche Vollmacht haben (Hebr. 5:4-10).

  6. Die wahre Kirche darf keine bezahlten Geistlichen haben (1 Kor. 9:16-18; Apg. 20:33-34; Joh. 10:11-13).

  7. Die wahre Kirche muss durch Untertauchen taufen (Matth. 3:13-16).

  8. Die wahre Kirche muss die Gabe des Heiligen Geistes durch Händeauflegen spenden (Apg. 8:14-17).

  9. Die wahre Kirche muss göttliche Heilung praktizieren (Markus 3:14-15).

  10. Die wahre Kirche muss lehren, dass Gott und Jesus getrennte und verschiedene Personen sind (Johannes 17:11, 20:17).

  11. Die wahre Kirche muss lehren, dass Gott und Jesus Körper aus Fleisch und Knochen haben (Lukas 23:36-39, Apg. 1:9-11; Hebr. 1:1-3).

  12. Die Beamten müssen von Gott berufen werden (Hebr. 4:4, Ex. 28:1, 40:13-16).

  13. Die wahre Kirche muss den Anspruch erheben, Offenbarung von Gott zu erhalten (Amos 3:7).

  14. Die wahre Kirche muss eine missionarische Kirche sein (Matth. 28:19-20).

  15. Die wahre Kirche muss eine wieder hergestellte Kirche sein (Apg. 3:19-20).

  16. Die wahre Kirche muss die Taufe für die Toten praktizieren (1. Kor. 15:16 u. 29).

  17. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.“ (Matth. 7:20)

 

Natürlich ist diese Liste künstlich konstruiert, so dass nur die Mormonenkirche ihre Standards erfüllen könnte. Meine Erörterung zur Unangebrachtheit dieser Liste finden sie hier.

Wenn man ALLE Wesensmerkmale der frühen Kirche auflistet, wie sie im Neuen Testament beschrieben werden, und nicht einfach nur jene, die die Mormonen gern auflisten, ist die Mormonenkirche ganz klar nicht die wahre Kirche, da sie in vielen fundamentalen Dingen von der Kirche abweicht, die im Neuen Testament beschrieben wird, wie folgende Tabelle zeigt.

 

 

Neutestamentarische Kirche

Mormonenkirche

Priester

Die einzige Erwähnung von „Priestern“ im Neuen Testament bezieht sich auf die levitischen Priester des Tempels in Jerusalem; die Kirche hatte keine.

Alle würdigen Männer werden ungefähr im Alter von 16 Jahren zu „Priestern“ ordiniert.

Hohepriester

Die einzigen Erwähnungen von „Hohenpriestern“ im Neuen Testament beziehen sich auf die Hauptpriester des Jerusalemer Tempels und auf Christus.

Alle reifen, würdigen Männer werden zu „Hohepriestern“ ordiniert.

Aaronisches Priestertum

Keine Erwähnung als Teil der Kirche

Alle würdigen jungen Männer tragen dieses Priestertum ab 12 Jahren.

Melchisedekisches Priestertum

Nur Christus ist ein Priester „nach der Ordnung Melchisedeks“ (Hebräer 5).

Alle würdigen, erwachsenen Männer tragen das „Melchisedekische Priestertum“.

Präsident der Kirche

Keine Erwähnung

Das Oberhaupt der Kirche trägt den Titel „Präsident“ (L&B 20:67, 21:1).

Erste Präsidentschaft

Keine Erwähnung

Die Kirche wird von der „Ersten Präsidentschaft“ geführt (L&B 81:2, 90).

Amt eines Übersetzers

Keine Erwähnung

Der Präsident der Kirche ist ein „Übersetzer“ (L&B 107:92).

Amt eines Sehers

Keine Erwähnung

Der Präsident der Kirche ist ein „Seher“ (L&B 107:92)

Propheten und Apostel

Propheten sind keine Apostel, Apostel sind keine Propheten (1. Kor. 12:28, Apg. 13:1).

Alle Apostel sind Propheten, alle Propheten sind Apostel.

Anzahl der Apostel

Nur zwölf

Oft mehr als zwölf (die Mitglieder der Ersten Präsidentschaft sind gewöhnlich Apostel, wie auch das Kollegium der Zwölf).

Siebziger

Offensichtlich kein Amt, sondern einfach nur ein Gruppe von siebzig Missionaren (Lukas 10).

Ein Amt im Melchisedekischen Priestertum; einmal gab es tausende Männer, die dieses Amt inne hatten; jetzt gibt es mehrere „Räte der Siebzig“ unter den Generalautoritäten.

Tempel

Die Kirche hatte keine Tempel; der einzige Tempel war der jüdische Tempel in Jerusalem; Christen beteten dort an (Apg. 2:46).

Über 100 Temel sind für geheime Rituale gebaut worden.

Geheime Rituale („Das Endowment“)

Nichts wurde geheim gehalten (Joh. 18:20); es wird kein „Endowment“ erwähnt.

Die „Endowment“-Zeremonie im Tempel darf nicht den „Unwürdigen“ offenbart werden; sie ist geheim.

Diakone

Diakone sollen verheiratet sein und ihren eigenen Haushalt haben (1. Tim. 3:8-13).

Die meisten Diakone sind frühe Teenagerjungen (12-14 J.), die bei ihren Eltern wohnen.

Bischöfe

Bischöfe sollen nur eine Frau haben (1. Tim. 3:2).

Im 19. Jahrhundert waren viele Bischöfe Polygamisten.

Evangelisten

Das Wort erscheint im NT nur drei mal in der Bedeutung von „Missionar, einer, der das Evangelium verbreitet [griech: 'eu-angel']“.

Obwohl der 6. Glaubensartikel von „Evangelisten“ spricht, gibt es in der Mormonenhierarachie keinen solchen Titel; er wurde durch „Patriarch“ ersetzt.

 

Pastöre (Hirten)

Nur einmal (Eph. 4:11) zusammen mit „Evangelisten“ erwähnt.

Es gibt keine solches Amt oder solche Berufung (trotz der Erwähnung im 6. Artikel).

Eigentum der Mitglieder

Die Mitglieder hatten alles Eigentum „gemeinsam“ (Apg. 2:44, 4:32).

Die Mormonen versuchten dies (die „Vereinigte Ordnung“) nur ganz kurz, aber gaben diese Praktik auf, obwohl sie „ewig während“ sein sollte (L&B 104:1, 82:20).

Lenbensunterhalt der Missionare

Die Missionare trugen kein Geld oder Nahrung mit sich („Geldbeutel oder Vorratstasche“) (Matth. 10:9-10, Lukas 10:4).

Missionare sorgen selbst für ihren Lebensunterhalt, tragen Geld bei sich und kaufen Lebensmittel (obwohl es in L&B 24:18, 84:86, 91 verboten wird).

Frauen in der Kirche

Frauen sollten in der Kirche schweigen (1. Kor. 14:34).

Keine solche Regel oder Praktik

Betende Frauen

Frauen sollen das Haupt bedecken, wenn sie beten (1. Kor. 11:5-6).

Keine solche Regel oder Praktik

Das Abendmahl des Herrn

Brot und Wein

Brot und Wasser

Ehe

Keine Ehe im Himmel (Matth. 22:30, Markus 12:25, Lukas 20:34-35)

Die mormonische Ehe ist für alle Ewigkeit (L&B 131, 132).

Eheschließungen

Kein Hinweis, dass die Kirche mit Feierlichkeiten einer Eheschließung zu tun hatte.

Die mormonische Ehe sollte in einem Mormonentempel durch eine rechtmäßige Kirchenautorität geschlossen werden.

 

Somit zeigt ein sorgfältiger Vergleich der Kirche, wie sie im Neuen Testament beschrieben wird, mit der Mormonenkirche, dass die Mormonenkirche in sehr vielen Aspekten der Kirche der Apostel Jesu ziemlich unähnlich ist.

 
Dies ist keine offizielle Seite der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, sondern sie wird privat geführt und dient der Vertiefung des Hintergrundwissens über diese Kirche.
Facebook Like-Button
 
 
Insgesamt waren schon 238495 Besucher (521957 Hits) hier!